Mädchen komponieren eigene Pop-Songs

Noch vor dem zweiten Shutdown hatten die Mädchen bei FeM in den Herbstferien 2020 die tolle Möglichkeit, eigene Popsongs zu kreieren: In einem Workshop mit den Musikerinnen Leila Antary und Alessa Stupka von der ELDA Band arbeiteten sie eine Woche lang an ihren Texten und Arrangements. 

In einer Woche entstehen tolle Musikstücke

Im Projekt konnten sich die Jugendlichen mit dem ästhetischen Medium Musik vertraut machen und erhielten erste Einblicke in einen Songwriting Prozess. Es gab die Möglichkeit, digital Beats zu bauen, einen ersten eigenen Songtext zu entwickeln und diesen dann auch zu vertonen. Hierzu waren keine musikalischen oder technischen Grundkenntnisse notwendig - das war den Workshopleiterinnen wichtig. "Wir wollten vermeiden, dass nur Jugendliche mitmachen können, die ein Instrument wie Klavier oder Gitarre spielen oder Noten lesen können", erläuterte Leila Antary.

Die neuen technischen Möglichkeiten sind die tolle Chance, direkt in den musikalischen Prozess einzutauchen und kreativ zu werden. Dabei zeigte sich, dass dieses Mühe und Zeit erfordert, am Ende aber belohnt wird - und dass eine Woche recht kurz ist: "Es war ganz schön anstrengend - und es hat Spaß gemacht", sagte Uli, die ihren Songtext zum Workshop schon mitbrachte, daraus in der Workshop-Woche den tollen Song "Be free" entwickelte und sich vorstellen kann, nochmal einen Song zu komponieren. 

Bei der Weihnukka-Feier des Frankfurter Rotary Clubs Städel präsentierten Uli und Mariama ihre Songs beim Zoom-Meeting: "Bitte richten Sie Uli und Mariama mein großes Dankschön aus .... Die beiden Mädchen haben großartig ihre Kompositionen präsentiert, erklärt wie erst der Rhythmus gebaut wurde oder wie im Vorfeld schon der Text feststand. Ich habe etwas über Musik dazu gelernt", schrieb uns Rabbinerin Prof. Dr. Elisa Klapheck, Präsidentin des Rotary Clubs.

Auch im Radio Frankfurt durften die Mädchen ihre Songs vorstellen.

Die ELDA Band

Die Musikerinnen Leila Antary und Alessa Stupka schreiben schon seit vielen Jahren zusammen Songs und sind die Gründerinnen der Band ELDA.  Als Pädagoginnen möchten sie gerne etwas von der „Magie“ des Songwriting an Jugendliche weitergeben und bieten daher mehrtägige Musik Workshops an.

„In der Musik verarbeiten wir unsere persönlichen Erfahrungen und hinterfragen die gesellschaftlichen Normen, die uns umgeben. Deshalb ist es so wichtig, dass viele unterschiedliche Stimmen auf den Bühnen gehört werden.Wir stehen für eine diverse Kultur- und Musikszene, die sichere und freie Räume für Begegnungen, Austausch und Ausdruck bietet. Mit unseren Songwriting Workshops für Jugendliche möchten wir unseren Teil dazu beitragen, genau solche Räume zu schaffen.“ Zitat "This is what a Feminist looks like", Frauenreferat Frankfurt.

Fotos: Marion Lusar, Katharina Dubno (Portrait Elda Band)

Die Pop Songs

Hier geht's zu den Songs der Mädchen. Viel Spaß beim Anhören: