Renate Lingor engagiert sich für FeM

Renate Lingor

Renate Lingor, geboren 1975, ist ehemalige deutsche Fußball-Nationalspielerin (1995 bis 2008). Sie galt als kreative Mittelfeldspielerin mit viel Übersicht und war bekannt für gefährliche Freistöße. Heute arbeitet sie beim DFB als Managerin für den Frauenfußball und Frauen im Fußball.

Diesen Sommer kam Renate Lingor bei FeM in der Geschäftsstelle am Weißen Stein in Frankfurt-Eschersheim vorbei und ließ sich die Einrichtung zeigen. Elisa Lack (anonyme Zuflucht) und Nicole Kreja (Öffentlichkeitsarbeit) gaben ihr Einblicke in die Arbeit der Zuflucht, der Beratungsstelle, der Notunterkünfte, des Treffs und des Empowerments. Gemeinsam wurden Ideen für Aktivitäten in 2021 entwickelt - wie z. B. einen Fußballworkshop für Mädchen anzubieten.

Auch hatte FeM Gelegenheit, mit Renate Lingor ein Interview zu führen. Das war höchst spannend: Zum einen machte die Sportlerin zu einer Zeit im Fußball Karriere, in dem eine Profi-Karriere für Frauen alles andere als gebräuchlich war. Zum anderen arbeitet sie heute an einer wichtigen Schnittstelle im DFB, bei der es darum geht, die Strukturen zugunsten von Frauen und Gleichberechtigung weiter zu verbessern.

Das Interview mit Renate Lingor haben wir aufgezeichnet: In einem Podcast könnt Ihr es nachhören. Viel Spaß!