Bleiben Sie auf dem Laufenden

Hier erfahren Sie Neues aus dem FeM Mädchen*haus Frankfurt. Sie lesen vom Engagement unserer Pädagoginnen in unseren Einrichtungen für Mädchen und junge Frauen. Wir berichten Ihnen, was Corona für FeM und unsere Klientinnen bedeutet. Wir stellen Ihnen Menschen vor, die sich für FeM engagieren. Auch können Sie sich in unseren Newsletter aufnehmen lassen, wenden Sie sich dazu an: nicole.kreja [at] fem-maedchenhaus.de.

Renate Lingor engagiert sich für FeM

Die ehemalige Nationalspielerin Renate Lingor, heute Managerin beim DFB, engagiert sich ehrenamtlich für FeM. Im Interview mit FeM berichtet sie von ihrem Weg in den Profifußball, Frauen im Fußball und Gleichberechtigung. ... weiter

Mit Mundschutzmasken Engagement sichtbar machen

Oft werden wir gefragt, wie FeM und den Mädchen über Spenden hinaus geholfen werden kann. Es gibt hierfür verschiedene Möglichkeiten. Einige möchten wir Ihnen hier vorstellen. Am einfachsten ist: Sie machen Ihr Engagement sichtbar! Z. B. mit einer Mundschutzmaske von FeM. Wir schicken Ihnen gerne eine Maske zu. ... weiter

FeM und Corona

Aufgrund der Corona-Krise muss FeM 2020 in ungeplante Anschaffungen wie z. B. in Luftreinigungsgeräte investieren. Der Frankfurter Lastenräder-Shop Kvirder hilft mit einem Zuschuss von 1.000 Euro und ruft dazu auf, ebenfalls zu spenden. FeM sagt Danke und bittet: Unterstützen Sie diese Spendenaktion! ... weiter

Steigen Sie ein: Velotaxi fährt für FeM

Das Velotaxi Frankfurt bedankt sich am Freitag, 30. Oktober 2020, mit einen Danke-Tag bei Fahrgästen und Sponsor*innen für die Unterstützung in der 17. Saison. Unter dem Motto „Danke! Kostenlos, aber nicht umsonst“ können Fahrgäste kostenlos mitfahren und FeM spenden. ... weiter

"Es ist so wichtig, dass Mädchen und junge Frauen erreicht werden"

Corinna Bosch gehört zu unseren Schutzengeln der ersten Stunde. Durch einen Beitrag in der FAZ ist sie vor vielen Jahren auf auf die Arbeit von FeM aufmerksam geworden. Sie engagiert sich als Stadtverordnete und ist in verschiedenen Ehrenämtern aktiv. Bei FeM findet sie das vielfältige Angebot für Mädchen und junge Frauen wichtig und dass die Pädagoginnen so nah an ihnen dran sind bzw. es ihnen leicht gemacht wird (z. B. durch die Online-Beratung), Kontakt aufzunehmen und Hilfe zu holen. ... weiter